27.02.02 09:02 Uhr
 1.755
 

Grausamer Zeitvertreib-Jugendliche verbrennen lebende Hunde und Katzen

Jaen/Spanien: Vandalismus kennt offenbar keine Grenzen und brutale Phantasie ebensowenig. In den letzten Tagen tauchten in Jaen immer wieder furchtbar zugerichtete Hunde und Katzen auf.

Eine Bande von Jugendlichen macht sich einen Spaß daraus, die hilflosen Tiere mit Benzin zu übergießen und sie anschließend anzuzünden. Sogar eine so zugerichtete Ente wurde inzwischen gefunden.

Erst gestern konnte ein Hundebesitzer seinen Vierbeiner im letzten Moment retten, als dieser brennend nach Hause lief. Derzeit versucht die Polizei die brutalen Tierquäler zu ermitteln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugend, Jugendliche, Katze
Quelle: www.pobladores.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Mord an Kim Jong Uns Bruder per Lautsprecher in Nordkorea verbreitet
Surflegende Kelly Slater fordert "Abschlachten" von Haien auf La Renunion
Fulda: Karnevalsverein wird bedroht und Rassismus unterstellt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben
"Game of Thrones"-Star Iwan Rheon wird für Marvels "Inhumans" gecastet
USA: Aktivisten hängen "Flüchtlinge willkommen"-Banner auf Freiheitsstatue


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?