27.02.02 09:02 Uhr
 1.755
 

Grausamer Zeitvertreib-Jugendliche verbrennen lebende Hunde und Katzen

Jaen/Spanien: Vandalismus kennt offenbar keine Grenzen und brutale Phantasie ebensowenig. In den letzten Tagen tauchten in Jaen immer wieder furchtbar zugerichtete Hunde und Katzen auf.

Eine Bande von Jugendlichen macht sich einen Spaß daraus, die hilflosen Tiere mit Benzin zu übergießen und sie anschließend anzuzünden. Sogar eine so zugerichtete Ente wurde inzwischen gefunden.

Erst gestern konnte ein Hundebesitzer seinen Vierbeiner im letzten Moment retten, als dieser brennend nach Hause lief. Derzeit versucht die Polizei die brutalen Tierquäler zu ermitteln.


WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugend, Jugendliche, Katze
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei
Brandenburg: "Reichsbürger" attackiert Polizisten und flieht
Indien: Millionen-Kopfgeld auf Schauspielerin wegen anstößiger Szenen ausgesetzt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stuttgart: Zu müde für den Raubzug - Einbrecher schläft während der Tat ein
Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei
Sicherheitslage in Syrien: AfD verlangt Rückreise syrischer Flüchtlinge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?