27.02.02 08:34 Uhr
 2.131
 

16-jähriger Junge bricht beim Schulsport tot zusammen

Ayamonte/Spanien: Zu einem tragischen Zwischenfall kam es am gestrigen Dienstag in Ayamonte. Ein 16-jähriger, kerngesunder Schüler, brach beim Schulsport plötzlich tot zusammen.

Zwar bemühten sich Lehrer und Klassenkameraden sofort um den als Alvaro Gonzalez identifizierten Jungen, jedoch ohne Erfolg. Eine alarmierte Rettungswagenbesatzung stellte den Tod des Schülers fest.


Zwar geht man davon aus, dass der Junge an einem Herzinfarkt starb, die heutige Obduktion soll jedoch letzte Klarheit über die Todesursache bringen. Zum Zeitpunkt des Vorfalls hatte sich der Schüler lediglich warmgelaufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Junge
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ohio: Achtjähriger fast an Heroin-Überdosis erstickt - Eltern verhaftet
Trotz Autopsie ist Todesursache von Kim Jong Uns Halbbruder unklar
Türkei: Verzweifelte Flüchtlinge verkaufen Organe, um nach Europa zu gelangen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: BVB-Boss lässt Zukunft von Trainer Thomas Tuchel offen
Angelina Jolie isst in Kambodscha lokale Spezialitäten wie Taranteln
USA: Donald Trump twittert weiter gegen Schweden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?