27.02.02 08:34 Uhr
 2.131
 

16-jähriger Junge bricht beim Schulsport tot zusammen

Ayamonte/Spanien: Zu einem tragischen Zwischenfall kam es am gestrigen Dienstag in Ayamonte. Ein 16-jähriger, kerngesunder Schüler, brach beim Schulsport plötzlich tot zusammen.

Zwar bemühten sich Lehrer und Klassenkameraden sofort um den als Alvaro Gonzalez identifizierten Jungen, jedoch ohne Erfolg. Eine alarmierte Rettungswagenbesatzung stellte den Tod des Schülers fest.


Zwar geht man davon aus, dass der Junge an einem Herzinfarkt starb, die heutige Obduktion soll jedoch letzte Klarheit über die Todesursache bringen. Zum Zeitpunkt des Vorfalls hatte sich der Schüler lediglich warmgelaufen.


WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Junge
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?