26.02.02 23:28 Uhr
 60
 

Optimales Arbeiten: Im Großraumbüro ohne Stellwände

Das Zusammensein in einem Großraumbüro, am besten ohne optisch und akkustisch abschirmende Stellwände, sei vor allem für die jüngeren Kollegen die ideale Büroumgebung. Dies hatte eine Studie der Cornell University ergeben.

Arbeitsplatzforscher fanden diese positiven Umstände heraus, die ergaben, dass die unerfahrenen vom Wissen der übrigen Kollegen ohne viel Abschirmung viel mehr profitieren konnten. Ein Vorteil der ungehinderten Kommunikation also.

Auch das Verhalten des Einzelnen würde sich an dem des Teams orientieren und eine Sensibilisierung herbeiführen. Am Negativsten hatten sich in der Studie Stellwände auf das Miteinander in der Bürowelt ausgewirkt. Ein Plädoyer für offene Großraumbüros.


WebReporter: luckybull
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit
Quelle: www.gesundheitspilot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pfarrer Jury-Mitglied bei "Miss Germany 50plus"-Wahl
Universität Trier: Student nach Amoklaufdrohung festgenommen
Ex-Trainer bezeichnet Tennislegende Boris Becker als "größenwahnsinnig"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?