26.02.02 22:22 Uhr
 1.481
 

Nach drei Jahren: Kommision konstatiert Scheitern der Rechtschreibreform

Die durch die Rechtschreibreform vor drei Jahren initiierte formale Änderung elementarer Rechtschreibregeln hat noch immer keine Verankerung in der praktizierten sog. Schriftsprache bewirkt und erscheint Experten damit faktisch gescheitert.

Das konstatiert nun die 'Zwischenstaatliche Kommission für deutsche Rechtschreibung'. Nach eigener Beurteilung ist die Umsetzung der von ihr erarbeiteten Regeln auch drei Jahre danach mangels Akzeptanz in der Bevölkerung nicht gelungen.

Gleichzeitig kündigte sie 'Korrekturen' der Reform für 2003 an, die im Effekt in vielen Bereichen - z.B. der Getrennt- oder Groß- und Kleinschreibung - zu einer Tolerierung mehrerer Schreibweisen führen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Recht, Scheitern
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?