26.02.02 19:36 Uhr
 193
 

Paarlauf-Skandal: Französischer Verband weist Vorwürfe zurück

Nach den gegen ihn erhobenen Vorwürfen hat der Präsident des französischen Eiskunstlauf-Verbandes, Didier Gailhaguet, reagiert und verbal zurückgeschlagen.

'Die nordamerikanische Presse ist sehr mächtig. Da waren 1750 Journalisten, die diesen Fall behandelt haben. Der Verband und seine Kampfrichter wurden in einer Medienkampagne in den Schmutz gezogen', so Gailhaguet.

Gailhaguet ist in die Kritik geraten, nachdem die französische Kampfrichterin gesagt hatte, dass sie von Gailhaguet beeinflusst wurde, dafür zu sorgen, dass Russland die Goldmedaille erhält. Dies nahm sie später zurück. Daraufhin wurde sie gesperrt.


WebReporter: stephanraab
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Skandal, Vorwurf, Verband, Französisch
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Bleibt Michy Batshuayi doch länger beim BVB als gedacht?
Olympia: Snowboard-Star Ester Ledecka gewinnt Gold im Super-G
Olympia 2018: Savchenko und Massot holen Gold im Paarlauf



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?