26.02.02 19:34 Uhr
 123
 

Rückruf von Brandt: Kokoszwieback enthielt Metallstücke

Der Zwieback-Spezialist Brandt hat nun sein Produkt Kokoszwieback zurückgerufen. Das betrifft nur Packungen mit dem Datum für die Mindesthaltbarkeit vom 10.06.2002.

Die Ursache liegt darin, dass ein Verbraucher in einer erworbenen Tüte dieses speziellen Produktes kleine Metallstücke gefunden hatte.

Brandt veranlasste nun den Handel, Kokoszwieback-Packungen mit oben genanntem Datum auszutauschen und Käufer diese dann an die Firma zurückzuschicken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JosWeb
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Brand, Rückruf, Metal, Metall
Quelle: rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sechs Milliarden Dosen verkauft: Red Bull mit Rekordumsatz
Donald Trump stoppt den Import von Zitronen aus Argentinien
Kündigungswelle bei Microsoft: Auch ein Publikumsliebling von Events betroffen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Zivilisten gerettet - Sniper erschießt drei IS-Kämpfer mit einer Kugel
Schweinfurt: Ermittlungskommission wegen vieler Straftaten von Asylbewerbern
Befürchtung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?