26.02.02 19:26 Uhr
 22
 

Stammzellenbiologen aus den Staaten erhalten Robert-Koch-Preis

Die Robert-Koch-Stiftung teilte jetzt mit, wer am 28. Oktober in Bonn den Robert-Koch-Preis verliehen bekommt.

Es handelt sich um den Stammzellforscher Rudolf Jaenisch, der am Whitehead Institute for Biomedical Research, Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Cambridge arbeitet. Geehrt wird er u.a. für erforschte Methoden bei Immunsystemfunktionen.

Außerdem wird die Robert-Koch-Medaille in Gold verliehen, die an eine der bedeutendsten Mikrobiologen geht, und zwar an die 74-jährige Agnes Ullmann aus Paris, die im Bereich der Bakteriengene forscht.


WebReporter: SuesseAngel
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Preis, Staat, Koch, Stammzelle
Quelle: www.lvz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein
Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?