26.02.02 19:12 Uhr
 14
 

Liberty Media lässt Geschäft mit Deutscher Bank platzen

Das amerikanische Medienunternehmen Liberty Media beabsichtigt, die Vereinbarung mit der Deutschen Bank zum Kauf der Anteile des Level-4-Anbieters TeleColumbus zu kündigen.

Diese Akquisition war an die Genehmigung und den erfolgreichen Abschluss des Vertrages über den Kauf der Kabelnetze der DTAG gebunden, der gestern von den Kartellbehörden untersagt wurde.

Als Gegenleistung für die TeleColumbus Netze hätte Liberty der Deutschen Bank einen 12 Prozent Anteil am dem neuen Tochterunternehmen geboten, welches die deutschen Kabelnetze von Liberty verwalten sollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Bank, Geschäft, Deutscher
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München-Flughafen: Vergewaltiger nach sechs Jahren gefasst
Starkoch Jamie Oliver verbrannte sich beim Nackt-Kochen den Penis
"Rock am Ring"-Festival findet wieder am Nürburgring statt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?