26.02.02 19:07 Uhr
 441
 

Prozessbeginn: 17-Jähriger erschlägt Bekannten mit Axt, weil er nervte

Der Prozess gegen den mittlerweile 18-jährigen Täter wurde vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth eröffnet. Der 18-Jährige gab zu, seinen Kumpel mit einer Axt erschlagen zu haben. Die Tat ereignete sich im Dezember 2000.

Damals fuhr der noch 17-jährige bei seinem 13-jährigen Kumpel auf dessen Fahrrad mit. Der Jugendliche nahm dann eine Axt aus seiner Jacke und zertrümmerte seinem Freund den Schädel. Wenige Tage danach erlag der Junge seinen Verletzungen.

Die Bluttat begründete der Täter damit, dass sein Kumpel ständig 'gelabert' hätte und ihn das genervt habe. Als Entschuldigung für die Tat gab er an, viel Alkohol getrunken zu haben.


WebReporter: Billybaer01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Axt, Prozessbeginn
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?