26.02.02 18:24 Uhr
 1.212
 

Drogenspritze aus der Zeit des Wilden Westens geborgen

Wissenschaftler der Portland State University konnten unter einer Fliesentafel in einem Haus in Nevada eine ca. 125 Jahre alte Spritze ausfindig machen, die im Wilden Westen offenbar zu Drogeninjektionen diente.

DNA-Analysen offenbarten historische Opium-Verabreichungen bei mindestens vier verschiedenen Menschen.

Eine in der Nähe geborgene Bewässerungsapparatur für Harnwege lässt auf eine ehemalige Klinik für Geschlechtskrankheiten schließen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: timjonas
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Droge, Zeit, Westen
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?