26.02.02 16:55 Uhr
 273
 

Stadträtin verteidigt Uni-Assistent - SM-Sex kein Kündigungsgrund

Ein Assistent an der Uni Passau betreibt das Portal für sadomasochistischen Sex http://www.domantik.de Daraufhin legte ihm sein Doktorvater die Kündigung nahe (SN berichtete). Nun verteidigen zahlreiche Passauer den Assistenten, darunter eine SPD-Stadträtin.

Auf der Strecke geblieben sei hier die viel gepriesene Liberalitas Bavariae, so die Stadträtin. Solange der Assistent durch seine sexuellen Neigungen nicht in der Berufsausübung gehindert werde, sei das seine Privatsache.

Anders sieht das der Professor. Gegenüber der Lokalzeitung sagte er nun, dass der Assistent nicht nur fachlich, sondern auch pädagogisch glaubwürdig zu sein habe. Dies sei nicht mehr der Fall. Der Kanzler der Uni war zu keiner Stellungnahme bereit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sex, Stadt, Uni, Kündigung, Assistent, SM
Quelle: www.pnp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Dortmund gibt es bundesweit erstes Bordell mit Sexpuppen
Umfrage: Frauen nimmt Zeitumstellung mehr mit als Männer
Fußball: Münchner Marienplatz nach CL-Spiel von Glasgow-Fans komplett zugemüllt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?