26.02.02 15:55 Uhr
 1.924
 

Vor 65 Millionen Jahren starben nicht nur die Dinosaurier aus

Vor 65 Millionen Jahren soll auf der Erde ein ca. 6 Meilen großer Asteroid eingeschlagen sein. Dieser läutete das Ende der Dinosaurier ein.

Die Wissenschaftler vom Denver Museum und des Denver Smithsonian Institut erforschen nun das Verschwinden einer anderen Art. So gehen die Forscher davon aus, dass ca. 55 bis 60% aller pflanzenfressenden Insekten ebenfalls ausstarben.

Sie suchen nun nach ausgestorbenen Arten indem versteinerte Tunnel und Löcher von prähistorischen Insekten untersucht werden. So will man neue ausgestorbene Insektenarten finden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: acarNET
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Million, Dinosaurier
Quelle: www.cosmiverse.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsrechtler klagen gegen Donald Trump wegen dessen Hotel-Imperiums
CSU-Politikerin Ilse Aigner fordert von Medien ein Ende des "Trump-Bashings"
Wien: Polizei fasst Mann, der Straßenbahn klaute und mit ihr herumfuhr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?