26.02.02 15:18 Uhr
 9
 

ProSiebenSat1: Gewinneinbruch in 2001

Die im MDAX notierte ProSiebenSat.1-Gruppe gab am Dienstag ihre Zahlen für das Geschäftjahr 2001 bekannt.

Die ProSiebenSat.1-Gruppe erzielte demnach in diesem Zeitraum im Konzern einen Jahresüberschuss von 68 Mio. Euro. Das entspricht einem Rückgang um 27 Prozent gegenüber dem Jahr 2000. Das Konzern-Ergebnis vor Steuern betrug 106 Mio. nach 205 Mio. Euro im Vorjahr. Das Ergebnis je Aktie erreichte 0,34 Euro nach 0,53 Euro im Vorjahr.

Die Umsatzentwicklung des Jahres 2001 wurde, so die Mitteilung des Unternehmens weiter, durch die stark gesunkene Nachfrage nach Fernsehwerbung geprägt. Die ProSiebenSat.1-Gruppe konnte jedoch ihren Brutto-Anteil am Fernsehwerbemarkt auf 45,6 Prozent ausbauen. Der Umsatz der ProSiebenSat.1-Gruppe lag im Geschäftsjahr 2001 bei 2,015 Mrd. Euro - ein Minus von 6,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Im Ergebnis vor Steuern sind Integrationskosten von 15 Mio. Euro aus der Fusion von ProSieben und Sat.1 sowie eine Wertberichtigung auf die Anteile an dem Internet-Versandhandelsunternehmen LetsBuyIt.com in Höhe von 14 Mio. Euro enthalten. Ohne diese Sondereffekte betrug das Vor-Steuer-Ergebnis im Konzern 135 Mio. Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, 2001, ProSieben, Gewinneinbruch
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland und Tschechien streiten wegen Kindersex
Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?