26.02.02 14:07 Uhr
 933
 

Die Brooklyn Bridge steht zum Verkauf

New Yorks neuer Bürgermeister Bloomberg hat ein Problem. Ihm fehlen 5 Milliarden Dollar in seiner Haushaltskasse. Um dieses Loch zu stopfen, möchte er die Brooklyn Bridge und dazu noch drei andere Brücken verkaufen.

Ein möglicher Käufer wurde auch schon gefunden: die New Yorker Verkehrsgesellschaft. Sollte der Plan umgesetzt werden, wird mit heftigem Widerstand aus der New Yorker Bevölkerung gerechnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BenKenobi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verkauf, Bridge
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt
Kohl-Trauerfeier: Michail Gorbatschow kommt aus gesundheitlichen Gründen nicht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?