26.02.02 13:37 Uhr
 61
 

Mord auf der Fähre 'Isabella' - Polizei vernimmt 1.400 Menschen

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde auf der Fähre 'Isabella' ein Mord an einer Frau von einem Unbekannten begangen. Die Fähre war auf der Fahrt nach Helsinki. Die schwedische Polizei sperrte kurzerhand das ganze Schiff ab.

In einer großen Aktion vernahmen sie die 1.400 Passagiere. Zusätzlich wurden die Passagier noch fotografiert. Einer unbestätigten Meldung zufolge ist es der Polizei gelungen einen verdächtigen 30-jährigen Mann zu verhaften.


WebReporter: Minirockgesucht
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Mensch, Mord, Fähre
Quelle: rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen Oxford-Station-U-Bahn-Station
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?