26.02.02 13:12 Uhr
 8
 

Starbucks steigt in lateinamerikanischen Markt ein

Das Kaffeehaus Starbucks Corp. teilte am Dienstag mit, dass es beabsichtigt, bis Ende 2002 in den lateinamerikanischen Markt einzusteigen. Zudem wird das EPS-Ergebnis für 2002 im Rahmen der Analystenerwartungen liegen.

Das Unternehmen wird demnach noch in diesem Jahr sein erstes Geschäft in Mexico City eröffnen. Im Rahmen eines Joint Ventures wird Starbucks hierbei mit der SC de Mexico S.A. de C.V., einer Tochter des Fast-Food-Franchisers Alsea S.A. de CV, zusammenarbeiten.

Weltweit wird das US-Unternehmen in 2002 mindestens 1.200 Niederlassungen gründen, wobei man mit einem Umsatzwachstum im Gesamtjahr von 20 Prozent rechnet. Der Gewinn soll sich auf 52-53 Cents pro Aktie belaufen. Analysten gehen derzeit von 53 Cents pro Aktie aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Markt
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forschen bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei
USA: Berater treten aus Protest gegen Donald Trump aus Industrierat aus
AirBerlin ist insolvent



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück
Philippinen: Polizei erschießt an einem Tag 32 mutmaßliche Drogendealer
Betrunkener Vater mit drei Kindern auf Roller unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?