26.02.02 12:50 Uhr
 44
 

Kokain- und Spielsüchtig: Betrug fast in Millionenhöhe

Um über 824.000 Euro hat eine 55-jährige aus dem schwäbischen Winnenden die Krankenkassen betrogen. Mit fingierten Rechnungen wollte die krebskranke Frau ihre Süchte finanzieren. Ebenso sitzen zwei Mittäter auf der Anklagebank.

Die beiden Mitaangeklagten sollen der Frau gegen Bargeld Adressen potentieller Kunden übergeben haben. Zudem überließ einer der Täter der Frau seine Klingel, damit das Schild der Praxis angebracht werden konnte.

Ohne Praxis seit 1999 hat sie trotzdem bis 2001 abkassiert. Zudem hatte sie bereits Mitte der Neunziger Jahre eine Freiheitsstrafe wegen Steuerhinterziehung erhalten. Ihr Schuldenberg beläuft sich auf geschätzte 1.5 Millionen Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: skeptic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Spiel, Million, Betrug, Kokain
Quelle: www.stuttgarter-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?