26.02.02 12:19 Uhr
 1.011
 

Wende im Kokain-Prozess? Verkauf von Kokain an Daum war erfunden

Im Kokain-Prozess gegen Christoph Daum, der am Koblenzer Landgericht verhandelt wird, gibt es nun eine überraschende Wende. Daum war von einem Mitangeklagten bei der Polizei belastet worden. Dieser gab aber jetzt zu, dass die Aussage frei erfunden war.

Josef W. hatte behauptet 100 g Kokain an Christoph Daum verkauft zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Verkauf, Kokain, Wende
Quelle: 62.27.62.151

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Opfer von zwei Nordafrikanern schwer traumatisiert
Zwei Jahre nach Germanwings-Absturz: Vater von A. Lubitz will neue Ermittlungen
Wisconsin/USA: 12-Jährige verkauft angeblich Sextoys - Von Schule suspendiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Opfer von zwei Nordafrikanern schwer traumatisiert
Baden-Württemberg: Häftlingszahl durch Flüchtlingszustrom deutlich gestiegen
Zwei Jahre nach Germanwings-Absturz: Vater von A. Lubitz will neue Ermittlungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?