26.02.02 10:45 Uhr
 254
 

Bald soll es E-Mails mit eingebautem Verfallsdatum geben

Jeder hat schon was geschrieben und sich dann gewünscht, dass das Dokument nie existiert hat. Eine neue Technik macht dies bei E-Mails nun möglich. Der Absender kann die Email nun nach einer vorher festgelegten Zeit löschen lassen.

Die jüngsten Ereignisse, wie der Enron Skandal und das Kartellrechtsverfahren gegen Microsoft, wo Daten und Dokumente einen wichtige Rolle spielten, haben das Interesse für diese Technik geweckt.

Jedoch verschwindet die Email nach dem Löschen nur aus dem Verzeichnis. Selbst wenn sie von der Festplatte gelöscht wird, existieren Kopien der Email. Das beste ist aber immer noch,dass man vorher überlegt was man schreibt, so gibt es keine Probleme.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HammyGirl
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: E-Mail, Verfallsdatum
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Semantische Suchmaschine: Yewno versteht, was der User wissen will
Empfehlung: Windows 7 sollte bald ausgemustert werden
Apple gewinnt Markenrechtsstreit: Tech-Firma darf keine Birne im Logo haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?