26.02.02 10:25 Uhr
 1.353
 

Magnetfeld der Erde schwächt sich immer mehr ab

1,7 % ist die Stärke des Erdmagnetfeldes in den letzten 23 Jahren zurückgegangen. Jedoch ist dieser Rückgang kein gleichmäßiger, denn über dem Südatlantik war sogar ein Rückgang von mehr als zehn Prozent zu verzeichnen.

Diese Veränderung der Erdmagnetstärke ist laut Wissenschaftlern alle 200.000 Jahre zu verzeichnen und deutet eine bevorstehende Umpoolung der Erde an.

Leider kann die Abschwächung des Erdmagnetfeldes auch zu gesundheitlichen Risiken führen. So ist die kosmische Strahlung bei einem Flug über den Atlantik gleich stark wie bei 1000 Flügen in den Fernen Osten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lexxy
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde, Magnet, Magnetfeld
Quelle: science.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko
Evolutionsbiologe züchtet Füchse zu handzahmen Haustieren um



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?