26.02.02 09:54 Uhr
 50
 

Radfahren ist in Köln besonders gefährlich

Nach dem Jahresbericht der Kölner Polizei leben Radfahrer in der Stadt besonders gefährlich. Von insgesamt 28 Toten im Straßenverkehr im vergangenen Jahr sind 12 Radfahrer gewesen.

Fünf davon kamen unverschuldet ums Leben - zum einen, weil sie von LKW Fahrern übersehen wurden, zum anderen, weil Autofahrer rasten. Ein Radfahrer konnte einer Autotür nicht mehr ausweichen und verstarb.

Als besonders gefährdete Gruppe gelten die älteren Verkehrsteilnehmer auch bei den Radfahrern, weil sie bei der hohen Verkehrsdichte die Übersicht verlieren. Die Polizei will diesem Mißstand mit speziellen Trainingsprogrammen begegnen.


WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Gefahr, Radfahren
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen
Argentinien: Paar hat in Auto bei 110 Stundenkilometer Sex
Berliner Attentäter Anis Amri war wohl doch kein Einzeltäter



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Putin besucht überraschend Syrien und ordnet Teilabzug an
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?