26.02.02 09:54 Uhr
 50
 

Radfahren ist in Köln besonders gefährlich

Nach dem Jahresbericht der Kölner Polizei leben Radfahrer in der Stadt besonders gefährlich. Von insgesamt 28 Toten im Straßenverkehr im vergangenen Jahr sind 12 Radfahrer gewesen.

Fünf davon kamen unverschuldet ums Leben - zum einen, weil sie von LKW Fahrern übersehen wurden, zum anderen, weil Autofahrer rasten. Ein Radfahrer konnte einer Autotür nicht mehr ausweichen und verstarb.

Als besonders gefährdete Gruppe gelten die älteren Verkehrsteilnehmer auch bei den Radfahrern, weil sie bei der hohen Verkehrsdichte die Übersicht verlieren. Die Polizei will diesem Mißstand mit speziellen Trainingsprogrammen begegnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Gefahr, Radfahren
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?