26.02.02 09:25 Uhr
 102
 

Geldfälscher flogen auf, weil sie noch in D-Mark zahlten

Alicante: Die Nationalpolizei verhaftete gestern in Alicante drei Litauer, die große Mengen D-Mark gefälscht und in Umlauf gebracht hatten. Bis zum kommenden 28 Februar wird die Währung noch in ganz Spanien akzeptiert.

Aufgefallen war die Fälscherbande, weil die Männer trotz der Euroeinführung alle Geldtransaktionen und Einkäufe in D-Mark verrichteten. Die „Blüten“ waren zunächst wegen ihrer guten Qualität nicht aufgefallen.

Als die Polizei damit begann die Männer zu beobachten und schließlich auf richterlichen Erlass eine Hausdurchsuchung vornahm, fand man Material zur Geldfälschung sowie große Mengen falscher D-Mark-Scheine.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: D-Mark
Quelle: www.pobladores.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?