26.02.02 09:25 Uhr
 6.190
 

AOL wird des tausendfachen Betruges angeklagt

America Online (AOL), mit 33 Millionen Kunden Amerikas grösster Internetprovider, steht unter dem dringenden Verdacht tausenden seiner Mitglieder Waren berechnet zu haben, die diese niemals bestellt hatten.

Obwohl zahlreiche Kunden nachweislich nicht bestellt hatten, lieferte AOL trotzdem unbestellte Waren und berechnete diese. Kreditkarten wurden unauthorisiert belastet.

Die Anklageschrift spricht von mehreren tausend Geschädigten. Noch ist kein Gerichtstermin festgelegt, und auch AOL wollte bisher nicht zu den Vorwürfen Stellung beziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stolly
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Betrug
Quelle: story.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neckar: "Robin Wood"-Aktivisten verhindern umstrittenen Atomtransport per Schiff
Berliner Polizei gibt Feierskandal zu: Es wurde getrunken, gepinkelt und gebumst
Bundeswehr-Soldat soll Iraner gewerbsmäßig nach Deutschland geschleust haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

1 FC Köln bricht Verhandlungen ab: Kein Wechsel von Anthony Modeste nach China
CDU-Bundestagswahlkampfwerber bezeichnet Angela Merkel als "überlegenes Produkt"
Facebook zeigt viele Champions-League-Spiele live: Aber nur in den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?