26.02.02 08:59 Uhr
 934
 

Lörracher Schuldirektor: Pisa-Studie hat Schieflage

Zunächst einmal kein Konsequenzen aus der Pisa-Studie will der Direktor des Lörracher Hans-Thoma-Gymnasiums ziehen. Vielmehr bezweifelte er den Wert der Studie an sich und meint, es sei „zu viel schiefgelaufen“.



Überhaupt, so der Schulleiter, habe die Schule andere Aufgaben als Schüler „auf den oft unbarmherzigen globalisierten Wettkampf der Industrie zu trimmen“.



Der Direktor stellt sich vor, einen Kompromiss der „humanen Leistungsschule“ einzugehen, um die gesellschaftlichen Aufgaben der Schule adäquat erfüllen zu können, deren Ziel die Menschenbildung sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Studie, Schuld, Pisa, Schieflage
Quelle: www.badische-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde
Donald Trumps Präsidentenfete: 100.000 Dollar um dabei zu sein
Laut Umfrage masturbieren 39 Prozent heimlich während der Arbeit



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Krankenschwester schreibt Bundeskanzlerin: "Pflegekräfte leiden in ihrem Land"
Angst vor "Isolation": Donald Trumps musste privates Android-Smartphone abgeben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter Walid S. streitet alles ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?