26.02.02 08:59 Uhr
 934
 

Lörracher Schuldirektor: Pisa-Studie hat Schieflage

Zunächst einmal kein Konsequenzen aus der Pisa-Studie will der Direktor des Lörracher Hans-Thoma-Gymnasiums ziehen. Vielmehr bezweifelte er den Wert der Studie an sich und meint, es sei „zu viel schiefgelaufen“.



Überhaupt, so der Schulleiter, habe die Schule andere Aufgaben als Schüler „auf den oft unbarmherzigen globalisierten Wettkampf der Industrie zu trimmen“.



Der Direktor stellt sich vor, einen Kompromiss der „humanen Leistungsschule“ einzugehen, um die gesellschaftlichen Aufgaben der Schule adäquat erfüllen zu können, deren Ziel die Menschenbildung sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Studie, Schuld, Pisa, Schieflage
Quelle: www.badische-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland: In einem Bezirk besuchen fast 330 Zwillinge die Schule
Charlottesville: Foto von Neonazis mit Tiki-Fackeln sorgt für Gelächter
Jusos haben AfD-Plakate abgehangen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sigmar Gabriel: Wir haben kein Linksterrorismus-Problem in Deutschland
Australien: Junge deutsche Auswanderin wird vermisst
Spanien: Touristen nehmen für Selfies Delphinbaby aus Meer - Es stirbt danach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?