26.02.02 08:58 Uhr
 890
 

Mann versuchte die beste Freundin der Ehefrau zu vergewaltigen

Ein Mann aus Wunsiedel wurde jetzt vom Gericht zu einer Strafe von einem Jahr auf Bewährung verurteilt, weil er versucht hatte, die Freundin seiner Ehefrau zu vergewaltigen. Zusätzlich muss der Mann auch 1500 Euro an ein Frauenhaus zahlen.

Als Sachverhalt für die Verurteilung nahm das Gericht die sexuelle Nötigung, die Körperverletzung und die Beleidigung, weil der Täter die Frau als Hure und Schlampe beschimpft hatte.

Auch der Ehefrau des Täters droht noch eine Anzeige wegen vorsätzlicher uneidlicher Falschaussage. Vor Gericht hatte die Ehefrau ihre ehemalige Freundin als Lügnerin dargestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AliPop
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Mann, Freund, Ehefrau
Quelle: www.frankenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Starkoch Jamie Oliver verbrannte sich beim Nackt-Kochen den Penis
"Rock am Ring"-Festival findet wieder am Nürburgring statt
Beweisbilder gepostet: Carmen Geiss heiratete in Strapsen und Dessous



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Bereits mehrere Strafanzeigen gegen Anne Will
Flughafen München: Vergewaltiger nach sechs Jahren gefasst
Starkoch Jamie Oliver verbrannte sich beim Nackt-Kochen den Penis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?