26.02.02 08:08 Uhr
 1
 

Vorläufige Geschäftszahlen bei DEAG

Die DEAG Deutsche Entertainment AG hat im Geschäftsjahr 2001 den Gewinn pro Aktie von 0,34 Euro im Vorjahr auf 1,03 Euro verdreifacht. Dies teilte das Unternehmen in einer ad-hoc Meldung vom Dienstag mit.

Das EBITDA stieg von 19,8 Mio. Euro in 2000 auf 26,8 Mio. Euro, das EBIT stieg um 62 Prozent auf 9,4 Mio. Euro. Der Umsatz kletterte von 258 Mio. Euro auf 289 Mio. Euro.

DEAG teilte jedoch weiter mit, dass bei den erworbenen Tourneen von der Mama Concerts GmbH i.L. von dem Wahlrecht Gebrauch gemacht wurde, nur das wirtschaftliche Ergebnis, nicht jedoch die Umsätze in Höhe von rund 30 Mio. Euro zu übernehmen. Auch 7 Mio. Euro Umsatz der STELLA Musical Reisen wurden nicht mit konsolidiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Geschäft
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?