25.02.02 23:37 Uhr
 727
 

Nach Doping: Norwegen fordert Aberkennung aller Medaillen

Nachdem die 3 Sportler Johann Mühlegg, Larissa Lazutina und Olga Danilowa des Doping überführt worden sind, fordert Norwegens Sportverbandschef Bjørge Stensbøl die Aberkennung von allen Medaillen, die die drei bei diesen Winterspielen gewonnen haben.

Dies betrifft vor allem Mühlegg, der drei Goldmedaillen gewinnen konnte, von diesen ist ihm allerdings nur eine aberkannt worden. Stensbøl meint, dass man einen Sünder nicht noch belohnen kann, wenn die Beweise gegen ihn sprechen.

Der Österreicher Christian Hoffmann, im 30 km Lauf Silbermedaillen Gewinner hinter Mühlegg, meinte, dass man solche Sportler auch rückwirkend bestrafen sollte, da sie dem Großereignis Olympia schaden würden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Doping, Norwegen, Medaille, Aberkennung
Quelle: de.sports.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Niederlande: Frauenfußballnationalteam hat nun Löwin auf Wappen
Radsport: Ex-Profi Michael Rasmussen glaubt an umfassendes Doping bei Tour de France



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?