25.02.02 21:55 Uhr
 291
 

Implantierte Chips als Kreditkarte und Ausweis bald Wirklichkeit

Verschiedene amerikanische Institutionen entwickeln die Technologien für einen Chip, der unter die Haut gesetzt wird. Damit könnte man vermisste Kinder verfolgen, seine Krankendaten an Sanitäter übermitteln, oder in der Kantine bargeldlos bezahlen.

Außerdem wäre es eine Art Personalausweis, der in den USA sowieso nicht existiert. Viele sehen ein Problem der Realisierung in der Energieversorgung des Chips, da für GPS kein passiver Chip ausreichen würde. Der Chip hätte ca. die Größe einer Münze.

Selbstverständlich gibt es auch viele Bedenken hinsichtlich der Sicherheit. Man hat Angst, dass die Technik missbraucht wird. Außerdem gibt es noch viele juristische Hürden, die bis zu Einführung genommen werden müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kumtse
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kredit, Chips, Kreditkarte, Ausweis, Wirklichkeit
Quelle: abcnews.go.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rollende Trutzburg "the Beast" für Donald Trump
USA: Tierquälerei- Hundebesitzer schneidet Rottweiler Ohren, Nase und Glieder ab
Sind Fake News auf Facebook & Co. mengenmäßig beachtlich?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?