25.02.02 21:03 Uhr
 0
 

Intel Kurs steigt dank guter Präsentationen auf IDF

Der Chiphersteller Intel hat heute das diesjährige Intel Developer Forum (IDF) eröffnet. Dort wartete das Unternehmen gleich mit einer guten Neuigkeit auf: Die neuen XEON Prozessoren für Server. Mit der neuen Version der Xeon Server wird Intel erstmals die Hyper-threading Technologie einführen, die die Rechengeschwindigkeit bei manchen Anwendungen um bis zu 80 Prozent steigern kann, da sie dem System vorgaukelt, dass es über zwei Prozessoren verfügt, obwohl es in Wirklichkeit nur einer ist.

Die Xeon Prozessoren werden hauptsächlich für den Low-End Server Markt genutzt. Im High-End Bereich ist bisher der Intel-Konkurrent Sun Marktführer. Ab Mitte des Jahres will Intel Sun mit seinem neuen Prozessor McKinley Marktanteile abjagen.

Investoren ließen sich heute von den neuen Chips überzeugen, denn die Aktie gehört heute mit einem Kursgewinn von über 6 Prozent zu den größten Gewinnern im Dow Jones. Damit kann der Kursverlust der vergangenen Woche, der durch ein negatives Analystenstatement ausgelöst wurde, wenigstens teilweise wieder wett gemacht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Intel, Kurs, Präsentation
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon-Chef Jeff Bezos überholt Bill Gates als reichsten Menschen der Welt
Taiwanesischer Apple-Zulieferer Foxconn errichtet Fabrik in den USA
Berlin: Gut laufendes Café muss schließen - Kein Personal zu finden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?