25.02.02 19:31 Uhr
 491
 

Frauen zur Pornografie: ja – aber nicht so

„Frauen und Pornografie“ ist der Titel der März-Ausgabe des Online-Magazins „Soapboxgirls“, in dem die Herausgeber zahlreiche Frauen auffordern, ihre Meinung zum bestehenden pornografischen Angebot zu äußern.

Überwiegender Tenor der Autorinnen: Ja zur Pornografie, aber nicht zu der, die der Markt gegenwärtig hergibt. Beklagt wird vor allem die fehlende Handlung in den meisten Videofilmen, die bei den Frauen nur eines erzeugt: Gähnen.

Dabei wären auch wilderotische Filme bei Frauen durchaus begehrt - wenn sie denn besser konzipiert wären. Die beste Lösung, so ein Fazit, sei die Produktionen spezieller erotischer Filme für Frauen von Frauen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Frau, Porno
Quelle: www.soapboxgirls.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Kölsch für Nazis in Köln
Supermarkt klärt über die wahre Herkunft des Osterhasen auf
Deutsche Wildtierstiftung: Haselmaus ist Tier des Jahres



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich
Internet macht sich über Donald Trumps gescheiterte Gesundheitsreform lustig
SPD: Das sind die konkreten Wahlkampfthemen von Martin Schulz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?