25.02.02 14:25 Uhr
 131
 

2000 Linux-Systeme parallel betreiben dank Software "Virtuzzo"

Die US-Firma SW-Soft hat nun die ersten Performance-Ergebnisse ihrer Software Virtuzzo 2.1. Mit einem Dell-Server der Baureihe 8450 ist es erstmals gelungen, mit 2000 Linux-Installationen von Red Hat parallel zu arbeiten in allen Bereichen.

Der Dell-Server besitzt 7 dicke Intel-CPUs und wurde bei den Tests gut ausgelastet. Die neue Version der Virtuzzo Software supported bis zu 64GB physikalischen Speicher und generiert virtuelle Rechner - ähnlich VMware.

Die Vollversion der Software soll im April 2002 rund $25.000 kosten inkl. Server-System. Eine Demoversion gibt es auf der Hersteller-Seite.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Software, System, Linux
Quelle: www1.computerwoche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Bär greift Mann in Trentino an und verletzt ihn
Philipp Lahm ist Deutschlands Fußballer des Jahres
Nordkorea will mehr Urlauber ins Land locken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?