25.02.02 14:06 Uhr
 1.156
 

Cannabis macht schmerzfrei

Thomas Flöter vom Schmerzzentrum Frankfurt/Main verordnete einem 62-jährigen Patienten den aus der Hanfpflanze gewonnenen Wirkstoff 'Dronabinol', nachdem dieser bereits nach einer Gürtelrose zu Morphium hatte greifen müssen.

Die großen Schmerzen des Mannes konnten so auf ein Minimum gesenkt werden und auch die Morphium-Dosis wurde stark herabgesetzt. Das Einsetzen von Hanf in der Schulmedizin ist in Fachkreisen sehr umstritten, daher hat der Patient großes Glück gehabt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nachttigerin
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Cannabis
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?