25.02.02 13:34 Uhr
 3.756
 

Es gibt keine Gegenwart - wir leben immer in der Vergangenheit

David Eagleman und Terence Sejnowski vom Salk Institut für biologische Studien fanden heraus, dass es für uns keine absolute Gegenwart gibt. Wir befinden uns immer in der Vergangenheit.

Bei der Studie mussten die Versuchspersonen einen Ring auf einem Bild verfolgen, der immer wieder kurzfristig die Richtung änderte.

Aus den Reaktionen dieser Versuche kamen sie zu dem Ergebnis, dass sich unsere Realität um 80 Millisekunden in der Vergangenheit befindet. Die Zeitspanne dauert somit länger als ein Blinzeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Die Schwarzen Reiter
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Vergangenheit
Quelle: www.pm-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Müllabfuhr im All geplant
Forscher wollen Weltraummüll mit Greifarmen und Netzen einfangen
Tierforschung: Nacktmull kann 18 Minuten ohne Sauerstoff überleben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kreidefelsen Rügen: 21-jährige Touristin stürzt 60 Meter tief in den Tod
BKA-Bericht: Anzahl tatverdächtiger Zuwanderer steigt auf über 50 Prozent
Statistik: Kriminalität bei tatverdächtigen Zuwanderern steigt über 50 Prozent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?