25.02.02 10:03 Uhr
 22
 

ThyssenKrupp: Vorstandsvorsitzender begrüßt Transrapid-Entscheidung

Der Vorstandsvorsitzende der ThyssenKrupp AG, Professor Dr. Ekkehard Schulz, begrüßte am vergangenen Freitag die positive Entscheidung des Bundesverkehrsministeriums bezüglich eines Finanzierungszuschuss für die Transrapid-Strecken in NRW und Bayern.

Nachdem gegenwärtig in Shanghai die weltweit erste Transrapid-Streckegebaut wird, seien die zugesagten Finanzierungszuschüsse jetzt eine wesentliche Weichenstellung für die Anwendung dieser zukunftsweisenden Verkehrstechnologie auch in Deutschland.

Mit der Entscheidung über die Aufteilung der 2,3 Mrd. Euro aufNordrhein-Westfalen (Metrorapid) und Bayern (Flughafenanbindung München), wird nach Aussage von Prof. Schulz auch die Basis für das gesamte Finanzierungspaketbeider Strecken geschaffen.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Vorstand, Entscheidung, ThyssenKrupp, Krupp, Thyssen
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"
Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: SED-Propagandist ist kein anerkannter Beruf
Wolfgang Schäuble zu Jamaika-Aus: "Eine Bewährungsprobe, keine Staatskrise"
Botox-Gesicht von Priscilla Presley schockiert: "Wie etwas aus einem Horrorfilm"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?