25.02.02 10:03 Uhr
 22
 

ThyssenKrupp: Vorstandsvorsitzender begrüßt Transrapid-Entscheidung

Der Vorstandsvorsitzende der ThyssenKrupp AG, Professor Dr. Ekkehard Schulz, begrüßte am vergangenen Freitag die positive Entscheidung des Bundesverkehrsministeriums bezüglich eines Finanzierungszuschuss für die Transrapid-Strecken in NRW und Bayern.

Nachdem gegenwärtig in Shanghai die weltweit erste Transrapid-Streckegebaut wird, seien die zugesagten Finanzierungszuschüsse jetzt eine wesentliche Weichenstellung für die Anwendung dieser zukunftsweisenden Verkehrstechnologie auch in Deutschland.

Mit der Entscheidung über die Aufteilung der 2,3 Mrd. Euro aufNordrhein-Westfalen (Metrorapid) und Bayern (Flughafenanbindung München), wird nach Aussage von Prof. Schulz auch die Basis für das gesamte Finanzierungspaketbeider Strecken geschaffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Vorstand, Entscheidung, ThyssenKrupp, Krupp, Thyssen
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Börsenfusion zwischen Frankfurt und London droht zu scheitern
Donald Trump bekommt 110.000 Euro Rente von Schauspielergewerkschaft SAG
München: Stadt muss an eigene Stadtsparkasse Strafzinsen bezahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?