25.02.02 10:03 Uhr
 1
 

SoftM nach Aktien-Split nahezu unverändert bewertet

Die SoftM Software und Beratung AG hat ihren von der Hauptversammlung am 6. Juni 2001 genehmigten und am 6. Februar 2002 in das Handelsregister eingetragenen Aktien-Split am Montag vollzogen. Für die Aktionäre bedeutet dies, dass sie künftig anstelle einer alten SoftM-Aktie drei neue Aktien besitzen. Der jeweilige Anteil am Unternehmen bleibt unverändert. Die Umstellung der Depotbestände erfolgt automatisch und kostenfrei.

Dem Aktiensplitt vorausgegangen war eine Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln ohne Ausgabe neuer Aktien, die auf der Hauptversammlung beschlossen worden war. Die Kapitalerhöhung wurde am 26. Juli 2001 in das Handelsregister des Amtsgerichts München eingetragen. Demnach wurde das Grundkapital von 4.243.722,61 Euro um 736.277,39 Euro auf 4.980.000 Euro erhöht.

Beschlossen wurde zudem die Neueinteilung des Grundkapitals in auf den Inhaber lautende Stückaktien mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von jetzt 1,00 Euro (bisher 3,00 Euro) je Aktie. Das Grundkapital teilt sich dann auf 4.980.000 Aktien auf. Die Hauptversammlung hatte diese Neueinteilung des Grundkapitals daran gebunden, dass der Schlusskurs der SoftM-Aktie an der Frankfurter Wertpapierbörse im XETRA-Handel erstmals für die Dauer von 20 aufeinanderfolgenden Börsenhandelstagen über 20 Euro liegt. Diese Vorgabe wurde am 6. Dezember 2001 erfüllt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, Split
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?