25.02.02 08:22 Uhr
 3
 

QSC konzentriert Börsennotierung auf Frankfurt

Der alternative DSL-Anbieter QSC AG plant die bisher parallelen Börsennotierungen am Frankfurter Neuen Markt und an dem US-Technologiesegment NASDAQ zukünftig ausschließlich auf den deutschen Markt zu konzentrieren. Hierzu will man die Börsenzulassung in den USA freiwillig zurückzuziehen. Das Delisting wird voraussichtlich mit Börsenschluss am 2. April 2002 durchgeführt. Seit dem Börsengang im April 2000 werden die QSC-Aktien als American Depositary Shares (ADS) an der NASDAQ unter dem Kürzel QSCG notiert, wobei eine ADS zwei Namens-Stammaktien entspricht.

QSC zufolge steht der Aufwand für die Aufrechterhaltung der NASDAQ-Notierung in keinem günstigen Verhältnis zu dem äußerst geringen Handelsvolumen in den USA, da sich im vierten Quartal durchschnittlich rund 97 Prozent des Handels auf den Börsenplatz Frankfurt konzentrierten.

Zeitgleich zum Delisting soll das ADS-Programm eingestellt werden, was neben finanziellen Einsparungen auch zu einer weiteren Konzentration und Belebung des Handels am Neuen Markt führen soll. Die Bilanzierung der QSC-Abschlüsse nach den US-Bilanzierungsregeln (US-GAAP) bleiben von der Entscheidung zum NASDAQ-Delisting unberührt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Frankfurt, Börse
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon: Hohe Investitionskosten führen zu Gewinneinbruch bei hohem Umsatz
Auch Bosch war in die geheimen Absprachen der deutschen Autobauer involviert
Niederländische Bahn spricht Fahrgäste nicht mehr mit "Damen und Herren" an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

45-Jähriger aus Wuppertal wegen Erdogan-Kritik in Türkei festgenommen
Aktivisten retten Tiere aus syrischem Zoo und bringen sie in Türkei
England: Gesetzliche Krankenkasse übernimmt keine Kosten für Homöopathie mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?