25.02.02 08:19 Uhr
 58
 

Neuseeland mit drastischen Strafen gegen Menschenhändler

Die neuseeländische Regierung hat eine Reihe von Gesetzen angekündigt, die Menschenhändler abschrecken sollen. Schmugglern von Menschen drohen bis zu 20 Jahre Haft.

Obwohl bislang noch nie ein Flüchtlingsschiff in Neuseeland angekommen ist, befürchtet man nach dem Aufnahmestopp in Australien, einen erhöhten Zustrom von Zuwanderern.

Die Strafen erhöht, wurden ebenso für illegal Eingewanderte und Arbeitgeber, die Flüchtlinge beschäftigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MWDe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mensch, Strafe, Neuseeland
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus sieht bei Europas Populisten Parallelen zu Adolf Hitler
Washington: "Women`s March" - Größte Kundgebung gegen Präsident Donald Trump
Sind Fake News auf Facebook & Co. mengenmäßig beachtlich?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: 20 Jugendliche attackieren 3 Männer mit Messer
Wien:Unbekannter kapert Straßenbahn und fährt mit der Tram zwei Stationen weiter
Gelbfieber-Ausbruch in Brasilien - Dutzende Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?