25.02.02 08:19 Uhr
 58
 

Neuseeland mit drastischen Strafen gegen Menschenhändler

Die neuseeländische Regierung hat eine Reihe von Gesetzen angekündigt, die Menschenhändler abschrecken sollen. Schmugglern von Menschen drohen bis zu 20 Jahre Haft.

Obwohl bislang noch nie ein Flüchtlingsschiff in Neuseeland angekommen ist, befürchtet man nach dem Aufnahmestopp in Australien, einen erhöhten Zustrom von Zuwanderern.

Die Strafen erhöht, wurden ebenso für illegal Eingewanderte und Arbeitgeber, die Flüchtlinge beschäftigen.


WebReporter: MWDe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mensch, Strafe, Neuseeland
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?