24.02.02 22:18 Uhr
 394
 

Krank durch Mobilfunk-Antenne: Amtstierarzt musste schweigen

Ein Kernphysiker von der TU-München hielt einen Vortrag über die Gefährlichkeit von Mobilfunk-Antennen in Wohngebieten. Dabei kam auch ein Beispiel über Negativ-Reaktionen von Kühen zur Sprache, die in der Nähe von Mobilfunkantennen geweidet haben.

Es wurden nach und nach Abmagerungen, Missbildungen bei Kälbern und Krankheiten festgestellt. Als die Herde umquartiert wurde, seien die Kühe wieder
vermehrt gesundet. Zurückgekehrt auf ihren Hof, erkrankten sie neuerlich, eine Kuh starb.

Der hinzugezogene Amtstierarzt fertigte einen genauen Bericht an und wollte die Auffälligkeiten publik machen. Dies sei ihm jedoch von der bayrischen Regierung verboten worden. Eine in Auftrag gegebene Studie durfte nur stark abgeändert erscheinen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: luckybull
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krank, Mobil, Mobilfunk, Antenne
Quelle: www1.donau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden
Australien: Ärzte konnten bei einigen Kindern Erdnussallergie heilen
Verseuchte Hühnereier: Noch ein Giftstoff in Desinfektionsmittel gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Antennenrevolution: Neuer Antennentyp ist 60 mal kleiner wie bisherige Antennen
Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?