24.02.02 19:18 Uhr
 110
 

Brüche passieren durch den Schwund von Knochengewebe

Die Krankenkassen berichten von 150 000 Schenkelhals - und drei Millionen Wirbel - Frakturen. Der Mediziner Christian Günther sagte, dass die Brüche meistens Osteoporose-bedingt sind.

Die Ausgaben für die Behandlungen betragen zwischen 510 Millionen und 4,6 Milliarden Euro jährlich.

Günther zweifelt den Beschluss der Ärzte und Krankenkassen an. Eine Messung der Knochendichte soll von Krankenkassen erst dann bezahlt werden, wenn schon ein Knochenbruch vorliegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Powerfrau75
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Knochen, Bruch, Schwund
Quelle: portale.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kitas: Impfberatungsverweigerer sollen mit 2.500 Euro Strafe belegt werden
Südafrika: Transplantierter Penis wird hautfarben tätowiert
Urteil: Vater darf Impfung der Tochter gegen Willen der Mutter durchsetzen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?