24.02.02 18:59 Uhr
 218
 

US-Journalist Pearl: Tod ist vor dem Kehlendurchschnitt eingetreten

Experten haben das Video analysiert, das die Ermordung des entführten US-Journalisten Daniel Pearl zeigt - dort schnitten die Entführer dem 38-jährigen die Kehle durch.

Die Experten kamen nun zu dem Schluss, dass Daniel Pearl schon vor dem erfolgten Schnitt durch die Kehle bereits verstorben war. Der Körper war leblos und reagierte nicht mehr auf den Schnitt.

Zudem identifizierten die Ermittler eine etwa 10 cm lange Schnittwunde an der Brust - sie vermuten, dass die Wunde dem Journalisten bereits einige Zeit zuvor zugefügt wurde und vermutlich die Todesursache darstellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shutt
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Tod, Journalist, Kehle
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autonome Rollstühle sollen Pflegepersonal ersetzen
Förderprogramme zum Breitbandausbau werden nur zögerlich abgerufen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?