24.02.02 11:00 Uhr
 1.001
 

Kein Happy Hippo: Fischer von einem Flusspferd getötet

Nairobi - Der Fischer James Omondi wurde im Naivasha-See von einem Flusspferd getötet. Der Mann wurde von dem wütenden Flusspferd zuerst aus seinem Boot gestossen und dann getötet.

James Omondi war einer von 120 Fischern die nach der einjährigen Fischereisperre wieder fischten. Dabei kam er unabsichtlich in eine Gruppe von Flusspferden.

Das eine Flusspferd verlor den Kontakt zu der Gruppe und als Omondi gerade das Netz auswerfen wollte, stoss ihn das Flusspferd aus dem Boot und tötete ihn.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HammyGirl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fisch, Fischer, Fluss
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU: Gutachter spricht sich für Sicherungsverwahrung für Beate Zschäpe aus
Verfassungsschutz prüft rechte Rede von AfD-Politiker Björn Höcke
Regensburg: Parteispendenskandal erreicht Fußballclub SSV Jahn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU: Gutachter spricht sich für Sicherungsverwahrung für Beate Zschäpe aus
Neuer Trailer zur kommenden HBO-Serie "Crashing" erschienen
Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?