24.02.02 09:42 Uhr
 212
 

Bank verschickte versehentlich Telefonnummer von Gay-Hotline

Kanada: Der PR-Abteilung der Halifax-Bank unterlief ein kleiner Fehler beim Erstellen einer Postwurfsendung für die Kunden der Bank.

Statt der Telefonnummer der Bank, druckte man die Telefonnummer einer Gay-Hotline ab. Riefen Kunden an, konnten sie alles andere als Bankgeschäfte erledigen.

„Herzlich Willkommen am heißesten Ort an dem sich Männer mit Männern treffen“, war als Ansagetext zu hören. Die Bank sah sich gezwungen ein Entschuldigungsschreiben an alle Kunden zu verschicken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Bank, Telefon, Hotline
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Düsseldorf: Supermarkt-Räuber fällt während Überfall in Ohnmacht



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?