24.02.02 07:24 Uhr
 188
 

Schweizer Fersehen stoppt "Vollgeil! Die Simi-Hymne"-CD

Persönlichkeits- und Urheberrechtsverletzung ist der Grund warum das Schweizer Fernsehen DRS die Auslieferung der CD 'Vollgeil! Die Simi-Hymne' stoppte. Widerrechtlich wurde die Stimme von Michael Stäuble, einem Reporter des TV-Senders, verwendet.

Nachträgliche Bewilligung zum Verwenden der Stimme lehnte DRS ab. Der Sprecher von SF-DRS, René Bardet, ist für ein hartes Durchgreifen: «Wenn wir nicht konsequent sind, öffnen wir einem Wildwuchs Tür und Tor».

Schade finden es die Fans, die den Song schon hören konnten. Der Erlös der CD hätte zudem der Förderung junger Ski-Talente gedient. Hätte Produktionsfirma 'Trio Eugster AG' vorher gefragt, gäbe es diese Probleme wahrscheinlich nicht.


WebReporter: GrafikWelt
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Schweiz, CD, Hymne, Ferse
Quelle: www.news.bluewin.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Sängerin Beyoncé stoppt Biermarke namens "Bieryoncé"
Til Schweiger pöbelt erneut Facebook-User an: "Kannst du nicht lesen, Dorfnelke"
Morrissey attackiert "Spiegel": Interview völlig falsch wiedergegeben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Paralympics-Star Oscar Pistorius wurde bei Gefängnisschlägerei verletzt
Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?