24.02.02 07:10 Uhr
 82
 

Guinness in zwölf Sekunden gezapft

In Zukunft ist es aus mit dem traditionellen zwei Minuten warten auf ein kaltes Guinness-Bier. Ein britisches Unternehmen entwickelt gerade ein Verfahren, das durch Ultraschall das Bier in rekordverdächtigen zwölf bis 25 Sekunden gezapft werden kann.

Viele Gastronomen befürchten, dass diese Technik nicht angenommen wird, da sich die Kunden einfach an die längere Zeit gewöhnt hätten. Auch die Marketingabteilung der Brauerei müsste umdenken, hat sie nicht den Slogan 'Worth waiting for' geprägt.

Ein Firmensprecher betonte allerdings, dass man mit der Zeit gehen müsse und die Branche sich entwickeln könne.


WebReporter: kumtse
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Guinness
Quelle: www.cnn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?