24.02.02 07:10 Uhr
 82
 

Guinness in zwölf Sekunden gezapft

In Zukunft ist es aus mit dem traditionellen zwei Minuten warten auf ein kaltes Guinness-Bier. Ein britisches Unternehmen entwickelt gerade ein Verfahren, das durch Ultraschall das Bier in rekordverdächtigen zwölf bis 25 Sekunden gezapft werden kann.

Viele Gastronomen befürchten, dass diese Technik nicht angenommen wird, da sich die Kunden einfach an die längere Zeit gewöhnt hätten. Auch die Marketingabteilung der Brauerei müsste umdenken, hat sie nicht den Slogan 'Worth waiting for' geprägt.

Ein Firmensprecher betonte allerdings, dass man mit der Zeit gehen müsse und die Branche sich entwickeln könne.


WebReporter: kumtse
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Guinness
Quelle: www.cnn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Olympia 2018: Eishockey-Silber für Deutschland
Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?