23.02.02 23:34 Uhr
 33
 

Händel-Festspiele starteten mit der neuen Oper "Die Plagen"

Am Freitagabend wurden mit der Erstaufführung der Oper „Die Plagen“ in Karlsruhe die 25. Händel-Festspiele eröffnet. Genau genommen handelt es sich bei dieser Oper jedoch gar nicht um ein Werk Händels.

Regisseur Severin hat vielmehr aus verschiedenen Werken des Meisters eine neue Oper zusammengestellt, die er mit eigenen Texten versah. Severins Texte behandeln u. a. sinnlose kriegerische Auseinandersetzungen und Hexenverbrennung.

Severin konnte bei rund 100 Händel'schen Opern und Oratorien aus dem Vollen schöpfen, um ein publikumswirksames Stück zusammenzustellen. Er benutzte auch Tänzer. Solisten und Chor ernteten großen Beifall.


WebReporter: Feldmaus
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Hand, Oper, Festspiel, Plage
Quelle: www.sat1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?