23.02.02 21:16 Uhr
 2.208
 

Olympia: Sex verkauft sich überraschend schlecht

Die Besucher von Olympia sind, entgegen der Erwartungen, viel zu wenig an käuflichem Sex interessiert. Einige der eigens für die Olympischen Spiele angereisten Prostituierten seien schon vorzeitig abgereist.

Die wenigen Olympia-Besucher, die diese Dienste in Anspruch nehmen, seien zudem auch noch ziemlich geizig. Einzig ein Goldmedallien-Gewinner, dessen Name nicht genannt wurde, ließ sich eine Stripperin kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kumtse
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Sex, Olympia, Olymp
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern schließt mit Leihspieler Kingsley Coman Vertrag bis 2020
Fußball: Alexis Sánchez wird von Einwurf-Ball getroffen und bekommt dafür Gelb
Fußball: Borussia Dortmund schlägt FC Bayern München in Pokalhalbfinale



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylant in KiTa einquartiert: Wen das nicht passt, der kann sein Kind ja abmelden
Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?