23.02.02 21:16 Uhr
 2.208
 

Olympia: Sex verkauft sich überraschend schlecht

Die Besucher von Olympia sind, entgegen der Erwartungen, viel zu wenig an käuflichem Sex interessiert. Einige der eigens für die Olympischen Spiele angereisten Prostituierten seien schon vorzeitig abgereist.

Die wenigen Olympia-Besucher, die diese Dienste in Anspruch nehmen, seien zudem auch noch ziemlich geizig. Einzig ein Goldmedallien-Gewinner, dessen Name nicht genannt wurde, ließ sich eine Stripperin kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kumtse
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Sex, Olympia, Olymp
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Manuel Neuer fällt wegen Mittelfuß-Haarriss komplette Hinrunde aus
Fußball: Iranischer Verband verbietet Frauen auch weiterhin Stadionbesuch
Bundesliga: Fan erhält Stadionverbot, weil er Oralsex mit Eis imitierte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?