23.02.02 17:24 Uhr
 175
 

Ausländerkinder: Deutschkurse statt Schule

Der CDU-Vorsitzende von Rheinland-Pfalz Christoph Böhr fordert, dass Ausländerkinder, die nicht über ein ausreichendes deutsches Sprachpotential verfügen, Deutschkurse belegen sollen, bevor sie eingeschult werden.

Um die Deutschkurse finanzieren zu können, soll der Muttersprachen-Unterricht der Ausländerkinder gestrichen werden. Dieser wird bislang vom Staat finanziert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LE0PARD
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Schule, Ausländer
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?