23.02.02 17:22 Uhr
 653
 

Zuviel Butter: Lebensmittelfirma verlängerte Ablaufdatum um ein Jahr

Die japanische Firma 'Snow Brand Milk Products Co.' hat abgelaufene Butter verarbeitet. Das Vorgehen ist in Japan zwar nicht illegal, die Firma hat jedoch die Praxis eingestellt, nachdem sie von Regierungsseite dazu aufgerufen worden war.

Das Ablaufdatum wurde um ein Jahr verlängert, weil sich innerhalb der Firma nach einer Massenvergiftung von Konsumenten ihrer Milchprodukte im Jahr 2000 ein Butterberg gebildet hatte. 760 Tonnen der abgelaufenen Butter wurden bereits weiterverarbeitet.

Erst gestern kündigte eine Tochterfirma ihre Liquidation an. Sie hatte importiertes Fleisch als einheimisch gekennzeichnet, um Zuschüsse zu erhalten.
Die Mutterfirma gab indessen zu, seit 1991 gelegentlich auch abgelaufene Milch verwendet zu haben.


WebReporter: Feldmaus
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Jahr, Leben, Lebensmittel, Butter
Quelle: mdn.mainichi.co.jp

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?