23.02.02 17:21 Uhr
 36
 

Stress ist verantwortlich für Schlafstörung

Der Grund für Schlafstörungen ist u.a. Stress. Verursacht durch Ärger im Job oder im Privatleben raubt er 20 Millionen Deutschen den Schlaf.

Schlafstörung heißt nicht einzuschlafen oder nicht die ganze Nacht durchzuschlafen.

Das beweist auch die Schlafforschungs-Studie mit 20.000 Patienten. 21% können nicht einschlafen und 27% können nicht durchschlafen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pullermatze
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schlaf, Stress, Schlafstörung
Quelle: www.g-netz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Familienministerium vergibt 104,5 Mio € an Scholz & Friends
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?