23.02.02 15:55 Uhr
 104
 

Eltern retteten sich aus brennendem Haus und ließen Kinder zurück

Zu einer Tragödie kam es heute im spanischen Girona. Zwei 18 Monate alte Zwillingsbrüder verbrannten bei einem Hausbrand, die Eltern und drei Geschwister konnten den Flammen entfliehen und sich retten.

Über die Umstände, die zu dem Feuer führten, ist bisher wenig bekannt. Die Eltern der Kinder hatten, nachdem sie den Brand bemerkten, offenbar sofort das Haus verlassen ohne nach den Kindern zu schauen.

Drei von ihnen, 3–8 Jahre alt, schafften es selbst ins Freie, die Zwillinge verbrannten. Erst nach einer Stunde schaffte es die Feuerwehr das Feuer zu kontrollieren. Alle Überlebenden wurden mit Rauchvergiftung in ein Hospital eingeliefert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haus, Eltern
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell
München: Frau schubst Mann vor U-Bahn, Zug kann gerade noch bremsen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylant in KiTa einquartiert: Wen das nicht passt, der kann sein Kind ja abmelden
Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?